anticache

MSc Pia Schmid mit NHN-Förderpreis 2017 „Stoffliche Holznutzung“ ausgezeichnet

26.06.2017


Die beiden Preisträger, Pia Schmid (TU München) und Lukas Emmerich (Georg-August Universität Göttingen) bei der Preisverleihung mit Prof. Dr. Bernhard Möhring (links, Präsident NHN) und Martin Hanke (rechts, Geschäftsführer NHN)

Frau Pia Schmid wurde am Donnerstag, den 22. Juni 2017 in Göttingen mit dem NHN-Förderpreis 2017 für ihre am Forschungslaboratorium Holz bzw. der Studienfakultät für Forstwissenschaften und Ressourcenmanagement der TUM erstellte Masterarbeit „Einfluss des Umgebungsklimas (Feuchte, Temperatur) auf die Dauerstandfestigkeit von Holz-Klebstoff-Verbindungen bei Zugscherbelastung“ ausgezeichnet.

Dieser vom Kompetenznetz für Nachhaltige Holznutzung e.V. (NHN) ausgelobte Preis will Anreize setzen für eine anwendungsorientierte Forschung und Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis im Bereich Forst und Holz. Mit dem Förderpreis sollen herausragende Bachelor-, Master-, Projekt- oder Diplomarbeiten mit dem thematischem Schwerpunkt der stofflichen Holznutzung ausgezeichnet werden, die sowohl im Bereich der Holzforschung (z.B. neue Werkstoffe und Anwendungen, Verfahrenstechnologie etc.) als auch in der forstwissenschaftlichen Forschung (z.B. Waldbau, Ertragskunde, Holzlogistik, forstliche Betriebswirtschaft etc.) angesiedelt sein können. In diesem Jahr wurden zwei Arbeiten mit einem Preisgeld von je 1.000 € ausgezeichnet.